Umbau Bürogebäude Das Hauptgebäude einer der ältesten Autobahnmeistereien in Nordrhein-Westfalen galt es umzugestalten und an die Erfordernisse des heutigen Büroalltags anzupassen. Nur wenige Elemente im Innenausbau waren nach Umbauten in den 1970er Jahren noch original erhalten. Im Kontrast zu den original erhaltenen Türen, der Treppe und einigen Holz-Wandvertäfelungen wurde zum Besprechungsraum eine Glaswand eingebaut. Der nur noch teilweise vorhandene Natursteinbodenbelag aus Solnhofener-Platten wurde ergänzt. Der sandfarbene Naturstein harmoniert mit den dunkel lasierten Hölzern, dem Eisenglimmerton der Stahl-Rahmen der Glaswand- und Türelemente und den grauweißen Wänden.

@