Umbau Remise zu Büros Im sogenannten „Spaghetti-Knoten“ der Autobahnen A 3 und A 40 – dem Autobahnkreuz Kaiserberg – liegt einer der ältesten Autobahnmeisterein Deutschlands. Die Urspünge des in sich geschlossenen Gehöfts der Meisterei wurden 1941 erbaut. Eines dieser Gebäude ist die Remise, die zu Büroräumen einer Bauleitungsabteilung des Landesbetriebs Straßenbau NRW ausgebaut wurde. Die neue Nutzung wurden nur mit wenigen von aussen sichtbaren Eingriffen in die vorhandene Hülle eingefügt. Bestimmendes Merkmal sind die original erhaltenen Holztore zur Fahrhoffläche. Aus den Büros blickt man durch die Glasflächen der ehemaligen Toreinfahrten auf das Meistereigehöft. Die Möbel wurden für die Büros individuell geplant und gefertigt. Weiss – fein abgestufte Grautöne – und RAL 2011 – der Signalton der Fahrzeuge des Landesbetriebs bilden das Farbkonzept. Als Boden wurde ein Gussasphalt-Estrich fugenlos eingebaut und in mehreren Schleifgängen zu einem seidenmatt glänzenden, widerstandsfähigen Belag veredelt. Das Anthrazit des BituTerrazzo prägt die Atmosphäre der Räume.

@