Umbau Wohnhauses aus der Gründerzeit Das Gebäude aus der Jahrhundertwende sollte umfassend saniert werden. Insbesondere die Sanierung des Dachgeschosses stellte umfangreichende Anforderungen an die Planer. Ein marodes, jedoch zwingend zu erhaltendes Dach, zu wenig Höhe im Spitzboden, die Dachgeometrie, Auflagen aus der Genehmigung und der Brandschutz sind nur einige nennenswerte Probleme. Geschaffen wurden zwei Wohnungen im Dachgeschoss, die räumlich wie auch energetisch dem heutigen Standard gerecht werden. Der Austausch der Fenster und Ersatz durch Holzfenster mit historischer Teilung verleihen dem Gebäude seinen ursprünglichen Charme.

@